Wieder ein NAT Problem

Diskutiere Wieder ein NAT Problem im Software, Medien und Netzwerk Forum im Bereich Playstation 4; Hallo Liebe Community, Ich bin neu Hier und entschuldigt schon einmal im Voraus wenn ich wieder einen neuen NAT-Typ Thread aufgemacht hab. Ich...
B

Bomex

Dabei seit
23.02.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo Liebe Community,

Ich bin neu Hier und entschuldigt schon einmal im Voraus wenn ich wieder einen neuen NAT-Typ Thread aufgemacht hab.

Ich besitze schon seit Release die PS4 und konnte damals in meiner alten Wohnung ohne Probleme mit Freunden und Arbeitskollegen Online Spielen ohne etwas am Telekom Router einstellen zu müssen.

Ich bin vor 3 Monaten umgezogen und in meiner jetzigen Gegend gibt es kein DSL sondern nur Internet per LTE.

Ich habe mir auch gleich einen von der Telekom geben lassen (Speedbox LTE B593u-12)
Online spielen ging bis jetzt ohne Probleme aber bis jetzt immer alleine online gespielt.

Jetzt habe ich mir Evolve geholt und wollte mit Kollegen zusammen spielen und egal wen ich einlade oder ob ich eingeladen werde es geht nicht.

Dann habe aber ich im Internet gesucht und alles Probiert auch vieles was hier im Forum Stand

Verbindungstest hat ergeben NAT-Typ 3 vorher weiß ich das er 2 war.
So Folgendes schon erfolglos Probiert:

- DMZ aktiviert und IP-Adresse von der PS4 eingegeben
- Upnp aktiviert
- statische IP-Adresse angegeben

Die manuelle portfreigabe habe ich noch nicht probiert weil ich das nicht finde bzw. bei mir heißt das Portzuordnung und ich weiß nicht wie man da etwas richtig eingibt.

Bitte um Hilfe

Mit freundlichen Grüßen Kevin
 
B

Buuuh

Dabei seit
28.11.2010
Beiträge
2.607
Punkte Reaktionen
463
Mobilzugänge über LTE oder UMTS setzen häufig einen Proxy oder providerseitiges NAT ein. Wenn das der Fall ist, kannst du leider nichts machen. Solche Internetanbindung sind schlicht und einfach untauglich zum Spielen.

Du kannst dir z.B. einfach mal deine eigene öffentliche IP anzeigen lassen, z.B. über wieistmeineip.de. Wenn die sich häufig ändert (also nicht mindestens ~24h lang gleich bleibt), kannst du dir schon fast sicher sein, dass die Telekom da sowas laufen hat.
 
B

Bomex

Dabei seit
23.02.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Danke für die schnelle Antwort.

Also unterm Strich bedeutet das es ist aussichtslos ?
Aber warum bieten die dann im Router Menü überhaupt solche Einstellungen an, macht ja dann gar kein Sinn?
 
B

Buuuh

Dabei seit
28.11.2010
Beiträge
2.607
Punkte Reaktionen
463
Also unterm Strich bedeutet das es ist aussichtslos ?
Nein, ich hab geschrieben, es KÖNNTE so sein, ausserdem einen Hinweis wie du herausfinden kannst, OB es so ist.
WENN es tatsächlich so ist, dann ist es ausichtslos.

Aber warum bieten die dann im Router Menü überhaupt solche Einstellungen an, macht ja dann gar kein Sinn?
Weil das Standardrouter sind und der Router nichts damit zu tun hat, was dein Provider auf seiner Seite noch so alles treibt.
 
OCV

OCV

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
26.01.2006
Beiträge
6.105
Punkte Reaktionen
567
Ort
Japanologie Student
Was sind denn das immer für Gegenden? Ich höre nämlich in letzter Zeit öfter von LTE only Gebieten, aber verstehe nicht ganz was aus dem guten alten Telefonanschluss geworden ist? Der müsste doch eigentlich immer vorhanden sein und zumindest ne 6Mbit Rate ausspucken oder nicht? Wie heisst denn deine Gegend wo du wohnst? Weil da muss es doch ne Lösung geben oder ist das in nem Baumhaus oder in ner Höhle? ;P
 
B

Buuuh

Dabei seit
28.11.2010
Beiträge
2.607
Punkte Reaktionen
463
Was sind denn das immer für Gegenden? Ich höre nämlich in letzter Zeit öfter von LTE only Gebieten, aber verstehe nicht ganz was aus dem guten alten Telefonanschluss geworden ist?
Junge, du solltest vielleicht mal wirklich unter deinem Stein vorkrabbeln. Genau wie mit deinen TVs. Deine Anforderungen sind nicht der Nabel der Welt.
Es gibt noch genug Gebiete in Deutschland, wo weder TV-Kabel noch eine passable Telefonleitung vorhanden ist, die zu mehr als zum (analogen) telefonieren taugt.
Auch wenn bei dir gerade 100Mbit/s verfügbar sein mögen.
Man muss nur mal entsprechende Foren lesen. Auch Abdeckungsgebiete von den Providern ansehen mag da schon helfen. Weniger als 2Mbits oder gar 6Mbits sind in ländlichen Gebieten nicht ungewöhnlich.
"Wenigsten" 6MBit überall wäre schön, is aber halt nicht so.

Und wenn derjenige schon sagt, dass da nix geht, wirds wohl so sein. Und wenn er lieber 50Mbit/s LTE nimmer, statt BIS ZU 6Mbits DSL, dann isses halt so. Selber Schuld.
 
OCV

OCV

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
26.01.2006
Beiträge
6.105
Punkte Reaktionen
567
Ort
Japanologie Student
Junge, du solltest vielleicht mal wirklich unter deinem Stein vorkrabbeln. Genau wie mit deinen TVs. Deine Anforderungen sind nicht der Nabel der Welt.
Es gibt noch genug Gebiete in Deutschland, wo weder TV-Kabel noch eine passable Telefonleitung vorhanden ist, die zu mehr als zum (analogen) telefonieren taugt.
Auch wenn bei dir gerade 100Mbit/s verfügbar sein mögen.
Man muss nur mal entsprechende Foren lesen. Auch Abdeckungsgebiete von den Providern ansehen mag da schon helfen. Weniger als 2Mbits oder gar 6Mbits sind in ländlichen Gebieten nicht ungewöhnlich.
"Wenigsten" 6MBit überall wäre schön, is aber halt nicht so.

Und wenn derjenige schon sagt, dass da nix geht, wirds wohl so sein. Und wenn er lieber 50Mbit/s LTE nimmer, statt BIS ZU 6Mbits DSL, dann isses halt so. Selber Schuld.

Hat mich halt nur mal so intressiert, da ich selbst im tiefsten Sauerland in einem 500Einwohner Dorf oben aufm Berg wo die Hirsche rumrennen noch ne 16Mbit Leitung gemessen hatte (Bei einem Verwandten), daher wollte ich einfach nur aus Intresse mal wissen wo solche Gebiete sind, kannst du mal solch eine Karte posten, wo die Orte drauf sind, wo die Telefondose nur für analoges Telefon taugt und nicht für DSL? Darüber hinaus überrascht es mich, dass es dann dort aber LTE gibt, im Sauerland bei der besagten 16Mbit Leitung hatte ich selber immer nur Edge 2G wenn überhaupt...

Ich selber bin natürlich ein absoluter Stadtmensch und 200-500Mbit gewohnt (jenachdem ob NRW oder Japan) aber das tut ja nichts zur Sache, natürlich reicht zum zocken auch eine 6Mbit Leitung völlig aus, ich würde beim umziehen in der Rolle als Gamer daher auf jeden Fall darauf achten, dass ich in der neuen Wohnung zumindest DSL reinbekomme...

Ich will dem Threadersteller ja auch garnicht vorwerfen, dass er sich falsch informiert hat und glaube ihm ja, dass er nur LTE nehmen kann, nur intressiert mich dann halt WO das ist und WARUM er zugestimmt hat dort hinzuziehen, zumal er ja nunmal Gamer ist und eine gute Verbindung benötigt
 
B

Buuuh

Dabei seit
28.11.2010
Beiträge
2.607
Punkte Reaktionen
463
kannst du mal solch eine Karte posten, wo die Orte drauf sind, wo die
Telefondose nur für analoges Telefon taugt und nicht für DSL?
Ich kann dir sagen, dass z.B. im Dorf meiner Eltern nur maximal DSL 16k geht und am anderen Ende des Dorfes DSL, 3km weiter 3k das höchst der Gefühle ist. Wo genau das ist, schreibe ich hier nicht, weil das geht niemanden was an. Nicht wegen der Verfügbarkeit von DSL, sondern deswegen wo ich herstamme.

Darüber hinaus überrascht es mich, dass es dann dort aber LTE gibt
Ganz im Gegenteil, LTE wird genau dort ausgebaut, wo UMTS nicht geht, eben weil dort kein UMTS geht. LTE hat eine größere Reichweite und ist deswegen günstiger auszubauen. Dort wo ohnehin schon 27MBit/s UMTS verfügbar sind, braucht man keine 50MBit/s LTE.
Merkt man auch sofort, wenn man einfach mal mit dem ICE durch die Pampa fährt. Im einen Moment gibts nur EDGE mit 192kbits und 2km weiter hat man auf einmal 50MBits LTE. UMTS gibts idR nur, wenn man an einem dicht bevölkertem Gebiet vorbei fährt.

Ich selber bin natürlich ein absoluter Stadtmensch und 200-500Mbit gewohnt (jenachdem ob NRW oder Japan) aber das tut ja nichts zur Sache, natürlich reicht zum zocken auch eine 6Mbit Leitung völlig aus
200-500Mbit sagt schon alles. Allein schon dass da vorne eine 200 steht. Sorry, aber das ist echt sowas von naiv und realtitätsfremd... Freu dich, dass du im Honeypot sitzt, aber ignorier deswegen nicht die anderen 98% der Welt. Klingt böse, aber es wunder mich irgendwie absolut nicht, dass genau du sowas hast.
Schön und gut, aber dann versetz dich bitte auch mal in die Lage solcher Leute und geh nicht immer stur davon aus, was bei dir Verfügbar ist, oder worauf du genau Wert legst, denn bei einem Großteil der Leute ist das eben nicht genau das, was du willst. Aber du hast einen Tunnelblick, um nicht zu sagen, eine regelrechte Ignoranz, gegenüber dem, was andere Leute brauchen/wollen.


Ich will dem Threadersteller ja auch garnicht vorwerfen, dass er sich falsch informiert hat und glaube ihm ja, dass er nur LTE nehmen kann, nur intressiert mich dann halt WO das ist und WARUM er zugestimmt hat dort hinzuziehen, zumal er ja nunmal Gamer ist und eine gute Verbindung benötigt
Nein, das interessiert dich nicht, das ist nur eine irrationale Rechtfertigung für deine Argumentation. Und deine Ignoranz/Tunnelblick bestätigst du durch obiges selbst. Als hätte jeder eine Auswahl rein nach verfügbarer Internetverbindung, wo er hinzieht. Wenn man natürlich auf E-Games Turnieren Streetfighter zockt und deswegen auf jede MS Latenz scharf ist, mag das durchaus unverständlich klingen, aber es soll auch Leute geben, die eine Freundin, oder gar eine ganze Familie haben, die auf dem Land wohnen, oder man möge es nicht glauben, Leute die ein Haus von ihren Eltern auf dem Land erben und deswegen dahin wollen/müssen. Nicht jeder, auch wenn du das so sehen magst, richtet seinen Lebensmittelpunkt nach er Onlineverbindung aus.

Genau das versuche ich dir jetzt schon seit zig Posts zu sagen. Ich bin mir nur unschlüssig, ob du das einfach nicht kapieren willst, oder ob du das nicht kapieren kannst.
Interesse hin oder her, das ist Tunnelblick vom feinsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
OCV

OCV

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
26.01.2006
Beiträge
6.105
Punkte Reaktionen
567
Ort
Japanologie Student
Alles was ich wollte war eine karte, statt dieser fand ich aber nur scharfe kritik an meiner person... mir ist schon klar, dass nicht jeder ne 50mbit leitung oder höher braucht und des weiteren fragte ich ja auch den threadersteller (und nicht dich) warum er sich halt vor dem umzug nicht informierte - ein zwangsumzug in genau diese eine spezielle wohnung schliess ich einfach mal aus, da es statistisch gesehen halt unwahrscheinlich ist, aber dazu wird sich der TE ja vlt selber noch äussern... was ist denn nun mit der karte? (Denn es intressiert mich tatsächlich)
 
B

Bomex

Dabei seit
23.02.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Also ich habe vorher in einer kleinen Stadt gewohnt aber am Rande (nicht zentral) dort war DSL 16000 verfügbar und jetzt 6km weiter in der gleichen Gemeinde aber halt nur LTE fähig.

Der Ort hat 17 Häusser und der Grund warum ich dort hin gezogen bin war weil dort ein komplett neues Haus gebaut wurde und die Wohnung einfach viel besser war und es ist dort oh welch Wunder Recht ruhig ;).

Das dort nur LTE zur Verfügung steht stört mich nicht ( klar ist es blöd mit einem Daten Limit zu surfen aber bis jetzt habe ich das nie verbraucht).

Ich habe mich auch heute mit dem Technik Support von der Telekom unterhalten und er wusste gleich was ich wollte.

Habe jetzt eine Öffentliche IP-Adresse und NAT-Typ 2 , online spielen mit Freunden jetzt wieder möglich :)

Die Lösung war:

Einstellungen>Allgemeine Einstellungen>Internetwinstellungen>Neues Profil Anlegen>Benutzername (Frei wählbar)> Passwort ( Frei Wählbar)>APN eingeben (internet.t-d1.de)> Telefonnummer eingeben (*9905#)> übernehmen und dann neues Profil verbinden>fertig
 
OCV

OCV

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
26.01.2006
Beiträge
6.105
Punkte Reaktionen
567
Ort
Japanologie Student
Das nenn ich doch mal ne antwort mit der man was anfangen kann, thx! Wird vlt dann dem einen oder anderen noch helfen der ebenfalls im LTE only gebiet wohnt...
 
B

Bomex

Dabei seit
23.02.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Ich hoffe doch :).
Aber bei anderen Anbietern weiß ich halt die Lösung nicht bzw mit welchen APN's die Arbeiten.
Aber für Telekom geht's so ;)
 
B

Buuuh

Dabei seit
28.11.2010
Beiträge
2.607
Punkte Reaktionen
463
Also war das Problem genau das was ich angenommen hatte. Bisher hatte ich allerdings noch nie eine Lösung dazu gesehen.
Würde mich jetzt aber interessieren, wie dein Usprüngliches Zugangsprofil ausgehesen hat. Oder ist die *9905# das magische Kommando, das man wissen muss.

was ist denn nun mit der karte? (Denn es intressiert mich tatsächlich)
Keine Ahnung, ob es eine Versorgungs-/Ausbaukarte der T-Com gibt, oder ob irgendwelche tierisch genervten "Kunden" mal selbst eine Karte erstellt haben. Wenn es so eine gibt, findet die Google bestimmt für dich, ich bin aber kein Googleproxy. Wie ich bereits sagte, ich bin noch in zahlreichen anderen Foren unterwegs und da jammern immernoch erstaunlich viele Leute, dass bei ihnen eben nichts oder nur sehr wenig geht, und wenn man dann mit deren Postleitzahl mal den DSL-Check z.B. von der T-Com bemüht, zeigt der auch an, dass da nix geht.

Erst vor 1-2 Wochen war erst wieder ein Fall.. ich kann mich nichtmehr erinnern, in welchem Forum, da hat jemand ein Haus gebaut und erst beim Einzug bemerkt, dass da Internettechnisch gar nichts ging, kein DSL (bzw. max. DSL-Light 384kbits), kein Kabel, kein Fiber, und bei ihm sogar nur schlechter UMTS-Empfang, LTE gar nicht. Via DSL-Light aber immerhin ein Flatrateangebot verfügbar. Ich glaub das war im Kabel Deutschland Forum.
Da war so ziemlich die erste Antwort auch: Warum informiert man sich nicht vor einem Hausbau/Grundstückskauf, was da geht?
Die Antwort war, wie so häufig: Hat mich nicht interessiert, andere Dinge waren wichtiger, die Grundstückspreise waren spottbillig (jahaa, warum wohl? :D).
 
A

andy45

Dabei seit
22.12.2013
Beiträge
1.274
Punkte Reaktionen
191
Was mich bei Thema Ausbau interessiert ist ,was ist eigentlich aus den Glasfaserleitungen geworden die die Post/Telekom nach der Wende in Ostdeutschland verlegt haben ?
Die hatten ja das Problem das DSL nur über Kupfer ging ,aber inzwischen müsste das doch ein vorteil dort sein das Glasfaser bis in die Buden geht .
 
B

Buuuh

Dabei seit
28.11.2010
Beiträge
2.607
Punkte Reaktionen
463
Die hatten ja das Problem das DSL nur über Kupfer ging ,aber inzwischen müsste das doch ein vorteil dort sein das Glasfaser bis in die Buden geht .
Die haben immernoch ein Problem. Die Glasfaser die dort vor 20-30 Jahren verlegt wurden, waren damals zwar "besser" als Kupfer, mittels anderen Verfahren (zuletzt z.B. Vectoring) kann man aber mittlerweile aus Kupfer mehr rausholen, als aus diesen Steinzeitglasfasern (afaik sind das OPAL-Glasfasern)

Siehe z.B. hier: http://www.teltarif.de/internet/glasfaser/opal.html
 
OCV

OCV

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
26.01.2006
Beiträge
6.105
Punkte Reaktionen
567
Ort
Japanologie Student
Also ein haus in so eine gegend bauen nur wegen geringen grundstückspreisen halte ich für sehr dumm und sehr eindimensional gedacht, denn bei sonem fass ohne boden kann man sich dann 1. Keine kinder anschaffen, denn die brauchen ja internet für schule/studium und allgemeinbildung und 2. Kriegt man sone bude auch nie dauerhaft vermietet... als rentner kann man da vlt heutzutage noch gut drin wohnen aber was ist danach mit dem haus? Das kauft keiner und mietet keiner weil irgendwann ist die alte generation die kein inet benötigt ja auch nicht mehr da... finds eigentlich unfassbar, dass es sowas heute noch gibt - und wer ist schuld? Die CDU! Denn die hat damals die telekom privatisiert und somit dafür gesorgt, dass das unternehmen statt im sinne des gemeinwohls nun wirtschaftlich und gewinnorientiert denkt - und da lohnt es sich natürlich nicht in einem 100mann kaff die strassen aufzustemmen, aber an und für sich sollte der staat für eine gute infrastruktur sorgen wie in südkorea wo 1 bis 10gbit leitungen mit 2-3ms ping standard sind, davon wird deutschland ewig träumen, hier kommt doch nix in die gänge...
 
B

Buuuh

Dabei seit
28.11.2010
Beiträge
2.607
Punkte Reaktionen
463
Tja, es gibt aber noch weiße Flecken auf der Landkarte und zwar nicht nur mitten im Wald wo eh keiner wohnt, sondern durchaus auch in Dörfern, teilweise sogar direkt in Großstädten. Selbst in Berlin gibts ein Viertel, die kaum über DSL3000 kommen, wenn überhaupt DSL (war glaub ich auch Opal-Glasfaser-Viertel).
Und es gibt immernoch Leute, die das nicht vorher abprüfen. Ich hab bisher auch bei jedem Wohnungswechsel nach dem Mietpreis sofort geguckt, was da an Internet geht. Tut aber halt nicht jeder, manche gar nicht, und stellt dann nachher enttäuscht fest, er hätte ja doch gerne Internet.
Und dann gibts solche Leute wie meinen Nachbarn, der ist mit einem 5GB UMTS-Stick rundum glücklich. Der braucht nicht mehr.

Wer daran Schuld ist und warum das so ist, führt jetzt auch zu weit, aber man sollte sich schon bewusst sein, dass es solche Flecken noch gibt und die sind gar nicht soooo selten, wie der 200Mbit/s-verwöhnte-Großstädter vielleicht denken mag.
Ein Kumpel von mir kriegt jetzt in ein paar Wochen 200Mbit/s down und 100Mbit/s up FTTB, in der Nähe (ca. 50km ausserhalb) von München für 50€/Monat... ;)
 
OCV

OCV

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
26.01.2006
Beiträge
6.105
Punkte Reaktionen
567
Ort
Japanologie Student
Naja was heisst 200mbit verwöhnter grossstädter, der koreaner würde erstmal bei der hotline anrufen und ne störung melden, dass er nur 0.2gbit hat xD bei welchem anbieter kriegt man denn 100mbit upload? Und womit reizt man das vor allem aus? Denn für [email protected] livestreaming reicht ja auch ne 10mbit upload leitung aus
 
B

Buuuh

Dabei seit
28.11.2010
Beiträge
2.607
Punkte Reaktionen
463
bei welchem anbieter kriegt man denn 100mbit upload?
Wenn ich ihn richtig verstanden habe, ist das direkt von der T-Com. Das hat halt weniger mit dem Anbieter zu tun, sondern mit dem Anschluss. Das ist kein (V)DSL, sondern der kriegt jetzt FTTB.


Und womit reizt man das vor allem aus?
Och, das ist nicht schwer auszulasten. Wenn der seine 100Mbit/s up hat, wird der sozusagen das Rechenzentrum unserer Clique. Da wird dann erstmal ein VPN eingerichtet. Da er selbst Wochenendpendler ist, kann er jetzt das NAS dort stehen lassen und kann auch von seinem Wochenendwohnsitz entsprechend schnell auf die Daten zugreifen. Seinen separaten Root Server wird er dann wohl auch kündigen, der ist ja jetzt mit 100/100 sogar langsamer angebunden. :D

BTW: Was treiben denn die Koreaner so, dass die in jedem 16qm Einzimmerappartment nen GBits Anschluss brauchen?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Buuuh

Dabei seit
28.11.2010
Beiträge
2.607
Punkte Reaktionen
463
Ups, zitiert statt bearbeiten geklickt.

Das hier kann gelöscht werden.
 
Thema:

Wieder ein NAT Problem

Wieder ein NAT Problem - Ähnliche Themen

PS4 Pro NAT Problem: Hallo zusammen! Bin seit heute neu hier, da ich von der Xbox One X zur PS4 Pro gewechselt bin. Ich habe nun gleich am Anfang eine Frage bez. NAT...
PS5 will keine PS5 Spiele herunterladen!: Hallo, ich besitze seit einigen Wochen eine PS5 Digital Edition. Leider habe ich Probleme beim herunterladen von gekauften Spielen oder Apps...
Internet schwankt: Hallo. Meine ps4 hat krasse internetschwankungen. Ich bin schon seit Jahren bei der Telekom. Es wurde nichts geändert und nun seit Wochen...
Unitymedia ConnectBox Probleme mit IP Fragmentierung: Servus Leute, habe seit einiger Zeit mit meiner Connectbox erhebliche Probleme beim onlinespielen, spiele nur COD Black Ops4 . Habe in...
PS4 IP Fragmenierung: Hallo zusammen, ich poste mal das Thema hier, falls falsch bitte ein Mod verschieben, Dank! Kurz vorweg, ich bin jetzt kein Netzwerk-Ass und...
Oben