Videospiele nehmen Einfluss auf Kinder?

Diskutiere Videospiele nehmen Einfluss auf Kinder? im Games Forum im Bereich Playstation Games; Hey allerseits, mein Neffe (12) schaut mir ab und an beim Zocken zu, und meine Schwester kam neulich zu mir und sagt, dass er oft Alpträume hat...

Naughty_Dog

Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
6
Ort
Grafik-Designer
Hey allerseits,

mein Neffe (12) schaut mir ab und an beim Zocken zu, und meine Schwester kam neulich zu mir und sagt, dass er oft Alpträume hat, dass er überfallen wird.. traut sich angeblich auch nicht mehr allein vor die Straße aus Angst vor einem Raub... Wer raubt schon nen 12 Jährigen aus?

Jedenfalls hab ich schon ein paar Gewissensbisse aber... Er ist 12, sollte er da nicht die Grenze zu Realität und Spiel begreifen? Habt ihr Kinder (eigene oder in eurer Umgebung), und wie geht ihr, wenn ja, damit um?
 

Bandicoot

Dabei seit
20.12.2020
Beiträge
1
Hey!

Auch wenn die Frage schon etwas älter ist, würde ich mich gerne dazu äußern und sagen, wie ich über das Thema denke.

Ein Piercing ist natürlich eine Geschenkmöglichkeit. Ich hingegen, versuche immer etwas zu verschenken, was wichtig ist. Habe zum Beispiel schon einer Freundin von mir zum Geburtstag einen Kurs für die Selbstverteidigung geschenkt. Sie hatte sich sehr über diesen gefreut. Sie arbeitet als Krankenschwester in einem Krankenhaus, hat deshalb oft Schichtarbeit. Das Auto muss aufgrund von Parkplatzmangel etwas weiter abgestellt werden, und nachts hat sie dann natürlich Angst.

Sie hatte mir oft berichtet, dass sie gerade in den Wintermonaten, wo es schnell dunkel wird, Angst vor Überfällen hat. Wie hatten uns mit ihr Artikel wie diesen über die Verteidigung im Notfall durchgelesen und viele Informationen wie man sich im Notfall wehren sollte, sammeln können. Das war Theorie, alle das konnte sie dann in dem Selbstverteidigungskurs umsetzen.

Falls also jemand nach Geschenkideen für Mädels/Frauen sucht, mein Rat wäre so ein Selbstverteidigungskurs.
 

marsttsalat

Dabei seit
21.12.2020
Beiträge
13
Hey!

Auch wenn die Frage schon etwas älter ist, würde ich mich gerne dazu äußern und sagen, wie ich über das Thema denke.

Ein Piercing ist natürlich eine Geschenkmöglichkeit. Ich hingegen, versuche immer etwas zu verschenken, was wichtig ist. Habe zum Beispiel schon einer Freundin von mir zum Geburtstag einen Kurs für die Selbstverteidigung geschenkt. Sie hatte sich sehr über diesen gefreut. Sie arbeitet als Krankenschwester in einem Krankenhaus, hat deshalb oft Schichtarbeit. Das Auto muss aufgrund von Parkplatzmangel etwas weiter abgestellt werden, und nachts hat sie dann natürlich Angst.

Sie hatte mir oft berichtet, dass sie gerade in den Wintermonaten, wo es schnell dunkel wird, Angst vor Überfällen hat. Wie hatten uns mit ihr Artikel wie diesen über die Verteidigung im Notfall durchgelesen und viele Informationen wie man sich im Notfall wehren sollte, sammeln können. Das war Theorie, alle das konnte sie dann in dem Selbstverteidigungskurs umsetzen.

Falls also jemand nach Geschenkideen für Mädels/Frauen sucht, mein Rat wäre so ein Selbstverteidigungskurs. Schau mal hier:
 

kazumaojisan

Dabei seit
11.01.2021
Beiträge
11
Ich versteh hier irgendwie den Zusammenhang nicht. Was haben Piercings und ein Selbstverteidigungskurs mit dem Problem zu tun?
 
Thema:

Videospiele nehmen Einfluss auf Kinder?

Oben